Unfall

Mountainbiker auf der ganzen Welt halten die Uina Schlucht für eine der gefährlichsten überhaupt. Hier bestätigte sich dieser Fakt im Jahr 2012. Es war am Mittwoch den 04. Juli als ein Mann verunglückte und ein Sturz tödlich endete. Der Unfall in der Uina Schlucht steckt noch heute tief in den Gliedern der Mitfahrer. Diese schoben ihre Fahrräder während ein weiterer wagemutig die Schlucht fahrend bezwingen wollte. Dann ereignete sich der Unfall in der Uina Schlucht. Die Fahrer stammten aus Holland und waren zu fünft. Mit dem Mountainbike ist die Uina Schlucht eine echte Herausforderung und an einer Stelle besonders gefährlich.

Der Unfall in der Uina Schlucht ereignete sich zwischen dem Schlinigpass, der sich in 2295 m Höhe befindet und Sur En. Genau während der Abfahrt ist der Unfall passiert. Der Mountainbiker hätte überlebt, wenn er nicht das Gleichgewicht verloren hätte. Das Rad und der Fahrer stürzten in die Tiefe. Leider überlebte der Mann diesen Unfall nicht. Es bleibt nur noch zu hoffen, das die Uina Schlucht, die eigentlich sehenswert ist nicht noch weiteren Menschen das Leben kostet. Ein Menschenleben sollte nicht auf diese Art riskiert werden. Wer eine Bike Tour durch die Schlucht plant, sollte wissen, welche Gefahren von hier ausgehen. Daher ist es immer sinnvoll einen Menschen dabei zu haben, der diesen Artikel gelesen hat und ernst nimmt. Dann lassen sich vielleicht weitere Unfälle auf dieser Passage vermeiden. So kommen dann alle Biker wieder nach Hause. Besonders gefährlich ist es auch, wenn ein Menschen sich allein hier aufhält und denkt, er kann alles ganz allein schaffen.

Zurück zur Startseite mit weiteren Informationen zur Uina Schlucht.